DE < CHOOSE YOUR LANGUAGE  

Tipps & Tricks

Gesichtswiedererkennungs-Funktion

Besonders praktisch bei Familienfesten, auf Partys oder im Urlaub: Mit der Gesichtswiedererkennungs-Funktion können Sie bestimmte Personen "bevorzugt" fotografieren. Die Funktion kann bis zu 6 Gesichter abspeichern – einmal erkannt, werden dann beim Fotografieren vorrangig die Gesichter verfolgt und optimiert fokussiert, die vorab festgelegt wurden.
Schritt 1: Registrieren von Gesichtern Schritt 3: Aufnehmen mit Gesichtserkennung


Schritt 2:

Zuweisen einer Prioritätsstufe zu gespeicherten Gesichtsdaten mit "Familie bearbeiten"

Nach dem Registrieren von Gesichtsdaten können Sie diesen einen Namen und eine Prioritätsstufe zuweisen, die festlegt, wie die Daten bei einer Schnappschussaufnahme verwendet werden.

Schritt 2: Und so funktioniert es

Rufen Sie einen Aufnahmemodus auf.
Drücken Sie mehrfach .
Wählen Sie mit und " Familie bearbeiten" und drücken Sie dann [SET].
Dies zeigt das Gesichtsdaten-Bearbeitungsbild an.
Wählen Sie mit , , und die zu bearbeitenden Gesichtsdaten und drücken Sie [SET].
Wählen Sie mit und einen Namen und drücken Sie .
  • Sie können für Gesichtsdaten einen von 12 vorprogrammierten Namen wählen.
Wählen Sie mit und die gewünschte Prioritätsstufe und drücken Sie dann [SET].
  • Sie können zwischen vier Stufen von (niedrigste Stufe) bis (höchste Stufe) wählen. Durch Wählen von wird die Erkennung deaktiviert.
zurück zu Schritt 1 zurück zur Übersicht weiter zu Schritt 3


EXILIM Zubehör
schließen

Bookmark via: